Tag Archives: Umwelt-Campus

Labor für Erneuerbare Energien am Tag der offenen Tür 2016 am Umwelt-Campus

Das Labor für Erneuerbare Energien präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder am Tag der offenen Tür zum 20jährigen Bestehend des Umwelt-Campus Birkenfeld am Samstag, den 21.05.2016.

Folgende Programmpunkte sind geplant:

  • Infostand zum Studiengang Erneuerbare Energien im Zentralen Neubau (ZN) mit Versuchsaufbauten
  • Vorstellung der Studiengänge Erneuerbare Energien und Wirtschaftsingenieurwesen/Umweltplanung. 11:00 Uhr Hörsaal SR2
  • Besichtigung der Photovoltaikanlage auf dem Dach des Glasbaus. Treffpunkt: 13:00 Uhr im Zentralen Neubau (ZN)
  • Schnuppervorlesung: Eine windige Geschichte – technische, juristische und ökonomische Aspekte der Windenergienutzung. 13:40 Uhr Hörsaal SR1

 

Bachelorarbeit: Energieaudit in physiotherapeutischer Praxis

Erstellung eines Energieaudits nach DIN EN 16247 für eine physiotherapeutische Praxis

Beschreibung

Im Zuge der Bachelorthesis soll für eine physiotherapeutische Praxis ein Energieaudit nach DIN EN 16247 erstellt werden. Mittels der von Ihnen erstellten energetischen Ausgangsbasis sollen Energieeinsparmaßnahmen identifiziert und geplant werden, mit dem Ziel, die Umsetzung der Maßnahmen vorzubereiten und ggf. zu initiieren. Die Praxis befindet sich in Mannheim, die Anwesenheit dort beschränkt sich jedoch auf die Zeit, die zum Durchführen von Messungen etc. benötigt wird.

Zielgruppe

Bachelorarbeit für Studierende aus den Studiengängen Erneuerbare Energien oder Wirtschaftsingenieur/Umweltplanung

Voraussetzungen

  • Gute Kenntnisse in Energietechnik
  • Gute Kenntnisse in Excel
  • Flexibilität, eigenverantwortliches Arbeiten

Ziele

  • Erstellung einer Übersicht über die Verbraucher (Energetische Ausgangsbasis)
  • Analyse des Energieverbrauchs und Aufzeigen der Optimierungs- und Einsparpotenziale
  • Identifikation von Maßnahmen zur Reduktion der Energiekosten
  • Einholen von Angeboten mit anschließender Projektplanung und Durchführung

Herunterladen der Beschreibung der Bachelorarbeit

Projektarbeiten im Wintersemester 2015/16

Für das Wintersemester 2015/16 werden im Labor für Erneuerbare Energien folgende Projektarbeiten angeboten:

  • Entwicklung eines Skripts zur automatischen Übertragung von DWD-Wetterdaten in eine Datenbank
  • Gutachterliche Prüfung von Photovoltaikuanlagen der LBB Rheinland-Pfalz
  • Erstellung des Jahresberichts zu technischen Betriebsführung der PV-Anlagen des LBB
  • Entwicklung eines Skripts zur Erfassung von Ertragsdaten von Photovoltaikanlagen
  • Weiterentwicklung einer Web-Anwendung zur Ertragsoptimierung von Photovoltaikanlagen
  • Aufbau einer Datenbank zu Stromlastprofilen

 

Finanzierung der Hochschulen durch Absolventenquote

Der SPIEGEL berichtet, dass in Nordrhein-Westfalen den Hochschulen künftig 4000 EUR pro Absolvent mit dem Ziel zahlen wird, damit die Quote der Studienabbrecher zu reduzieren. Ob das primäre Ziel, den Studierenden eine gute Ausbildung zu ermöglichen und bestmöglich auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten, ist jedoch fraglich.

Das derzeitige Finanzierungsmodell sieht vor, dass Hochschulen für jeden neu eingeschriebenen Studienanfänger über einen festen Zeitraum Gelder erhalten. Daraus würde sich ein Geschäftsmodell für Hochschulen ableiten lassen, dass sich soviele Erstsemester wie möglich eingeschrieben sollten, unabhängig von den Kapazitäten in Forschung und Lehre. Eine Einführung der Absolventenquote könnte nun dazu führen, dass zur Steigerung der Finanzmittel von Bund und Land Professoren ermuntert werden, das Prüfungsniveau zu senken, damit mehr Studierende die Prüfungen bestehen und durchs Studium kommen.

Dass die finanziellen Mittel dazu genutzt werden (können), die Qualität der Lehre zu verbessern und die Betreuungsquote Student pro Dozent zu verringern, ist zumindest unwahrscheinlich. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass die fachliche Kompetenz, welche die Studierenden im Rahmen ihres Studiums erlangen, tendenziell kleiner wird. Damit wird die Wirtschaft ihre Bedenken in naher Zukunft zur der Eignung der Absolventen für das Berufsleben in naher Zukunft erneuern.

Beim eingeschlagenen Weg, den die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen nun gehen will, ist fraglich, ob damit bei der Ausbildung junger Menschen an Hochschulen das notwendige und auch gewünschte hohe Niveau gehalten werden kann.

Projektarbeiten Sommersemester 2015 [Update]

Für das Sommersemester 2015 werden folgende Projektarbeiten angeboten:

Entwicklung eines Skripts zur automatischen Übertragung von DWD-Wetterdaten in eine Datenbank
Gutachterliche Prüfung von Photovoltaikanlagen der LBB Rheinland-Pfalz
Weiterentwicklung einer Web-Anwendung zur Ertragsoptimierung von Photovoltaikanlagen
Auslegungs- und Verschattungsanalyse einer PV-Anlage der LBB Rheinland-Pfalz (vergeben)

Auslegung eines PV-Speichersystems für die neue Sporthalle am Umwelt-Campus (vergeben)

Wissenschaftliche Prüfung des Konzepts eines Wind-Sonne-Wasserstoff-Kraftwerk (WSW-Kraftwerk) (vergeben)

Panoramaaufnahme von der PV-Anlage auf den Dächern des Umwelt-Campus

Die Aufnahme ist eine Zusammensetzung mehrerer Einzelbilder der Photovoltaikanlage auf den Dächern des Umwelt-Campus.

Panoramabild von der Photovoltaikanlage auf den Dächern des Umwelt-CampusZum Vergrößern bitte das Foto anklicken.

Das Foto kann unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 DE bearbeitet und verwendet werden.
CC-BY CC-BY CC-NC CC-SA

Projektarbeit: Erstellen eines animierten Movies zur Methanerzeugung bzw. -verbrennung

Beschreibung
Zur Visualisierungen der Reaktion zur Erzeugung von Methan aus Kohlendioxid und Wasser bzw. zur Verbrennungsreaktion von Methan soll ein animiertes Movie mithilfe der Software PyMol erstellt werden. Auf atomarer Ebene wird in diesem Film dargestellt, wie aus CO2 und H2O durch Energiezufuhr Methan entsteht.

Zielgruppe:

Interdisziplinäre Projektarbeit für Studierende aus den UPUT-Bachelor- und UPUT-Masterstudiengängen.

Plätze: 1

Voraussetzungen

  • gute Programmierkenntnisse (idealerweise in Python)
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Kenntnisse in der Visualisierung von (Bio-)Molekülen von Vorteil, aber keine Pflichtvoraussetzung

Ziele

  • Erstellen von Einzelbildern für einen animierten Kurzfilm zur Methanverbrennung/-erzeugung
  • Programmierung der Atombewegung und Animation der Reaktion

 

City Campus – Triers lange Nacht der Wissenschaft am 26.09.

Am Freitag, den 26.09.2014, findet in der Trierer Innenstadt zum zweiten Mal die lange Nacht der Wissenschaft statt. Gemeinsam mit der Illuminale werden der Öffentlichkeit das gesamte Spektrum der wissenschaftlichen Forschung an der Universität Trier und der Hochschule Trier präsentiert.

Ich werde selber mit einem Vortrag zum Thema
Brauchen wir die Energiewende? (19:30 Uhr im Bischöflichen Priesterseminar)
sowie einem Exponat zu
Photovoltaikanlagen: Qualität und Ertrag (18 – 24 Uhr im Innenhof des Bischöflichen Prieserseminars)
vertreten sein.

Projektarbeit: Optimierung des Standorts sowie der Verschaltung für einen Carport mit einer PV-Anlage für E-Fahrzeuge

Beschreibung

Für einen Kunden soll der Standort eines Carports mit Photovoltaikmodulen im Innenhof eines Betriebshof optimiert werden, um die Elektrofahrzeuge des Kunden an diesem Carport zu laden. Darüber hinaus soll die Verschaltung der PV-Anlage auf dem Carport untersucht werden, um Verluste durch den Schattenwurf der umliegenden Gebäude zu minimieren.

Zielgruppe

Interdisziplinäre Projektarbeit für Studierende aus dem Studiengang „Erneuerbare Energien“ oder dem Master-Studiengang „Umweltorientierte Energietechnik“

Plätze: 1

Voraussetzungen

  • Sehr gute Kenntnisse in Photovoltaik
  • Sicherer Umgang mit MS Office insbesondere Excel
  • Gute Sprachfähigkeiten

Ziele

  • Reproduktion des 3d-Modells des Betriebshofs in PV*SOL
  • Verschattungsanalyse und Optimierung des Standorts für den Carport
  • Optimierung der Verschaltung des PV-Carports zur Reduktion von Verschattungsverlusten

 

Projektarbeit: Analyse der Fernüberwachungsmessdaten eines Photovoltaikkraftwerksparks [vergeben]

Beschreibung
Der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) betreibt rund 20 Photovoltaikanlage in Rheinland-Pfalz. Diese PV-Anlagen werden vom Umwelt-Campus Birkenfeld im Rah-men der technischen Betriebsführung betreut.
Ziel der Projektarbeit ist die Untersuchung der Erträge und Betriebsstörungen im Kalenderjahr 2014. Aus der Analyse sollen Handlungsempfehlungen für den LBB entwickelt werden.
Zielgruppe
Interdisziplinäre Projektarbeit für Studierende aus dem Studiengang „Erneuerba-re Energien“ oder dem Master-Studiengang „Umweltorientierte Energietechnik“

Plätze: 0 (vergeben)

Voraussetzungen

  • Gute Kenntnisse im Photovoltaik
  • Sicherer Umgang mit MS Office insbesondere Excel
  • Gute SprachfähigkeitenZiele
  • Analyse und Bewertung der Erträge
  • Untersuchung der Betriebsstörungen
  • Entwicklung für Handlungsempfehlungen für die Zukunft