Reisebericht Porto

Die portugiesische Stadt Porto mit ihren rund 240.000 Einwohnern liegt im Norden des Landes. Die Stadt wird vom Rio Douro durchflossen, der bei Porto in den Atlantik mündet.

Blick auf die Altstadt von Porto über den Rio Douro.

Um sich in Porto fortzubewegen, lassen sich, neben der Erkundung zu Fuß, die Metro bzw. der Bus nutzen. Die Metro fährt zwar mit mehreren Linien, die jedoch in der Stadt auf einer gemeinsamen Route fahren. Erst etwas außerhalb der Innenstadt teilen sich die Linien auf. Die Busse fahren sämtliche Routen in der Stadt ab und sind ideal, um bei der Fahrt Porto kennenzulernen. Die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist relativ einfach – an den Metrostationen gibt es Ticketautomaten, um sich eine wiederaufladbares Ticket zu kaufen. Dieses Ticket wird bei der Metro vor dem Betreten der Gleise bzw. in den Bussen vorne beim Busfahrer eingestempelt, sodass der (recht günstige) Betrag für die Fahrt abgebucht wird. Vom Flughafen Porto fährt die Linie E (violett) direkt nach Porto.

Sehenswertes

Porto bietet viel Sehenswertes. Innerhalb von einer Woche lässt sich die Stadt entspannt erkunden. Die Altstadt lässt sich am besten zu Fuß entdecken, die Straßen und engen Gassen laden zum Schlendern ein. Zu berücksichtigen bei den Spaziergängen ist, dass Porto am Hügel gebaut ist, sodass immer wieder einige Höhenmeter zu überwinden sind.
Häuser in der Altstadt von Porto Die Altstadt von Porto

Die Atlantikküste
Porto liegt direkt an der Atlantiküste mit einem breiten, felsigen Strandabschnitt. Entlang der Avenida do Brasil bzw. der Avenida de Montevideu gibt es zahlreiche Strandbars. Im Norden, direkt am Hafen gelegen, ist der breite Sandstrand Praia de Matosinhos, an dem es etliche Surfschulen gibt. Am besten lässt sich die Küste mit dem Bus erreichen.
Die Atlanikküste in Porto Felsen und Sandstrand am Atlantik in Porto
Lage: https://osm.org/go/b8biTlX9–

Ponte Dom Luís I
Die Brücke Ponte Dom Luís I aus dem Jahre 1886 verbindet Porto mit Vila Nova de Gaia über den Douro. Auf zwei Ebenen (oben für Fußgänger sowie für die Metro, unten für Autos und Fußgänger) lässt sich der Fluss überqueren. Auf beiden Seiten des Ufers sind zahlreiche Cafès und Restaurants zum Einkehren. Im Sommer lassen sich Jugendliche beobachten, die von den Zuschauern ein wenig Geld einsammeln, um als „Mutprobe“ von der unteren Ebene der Brücke in den Douro zu springen.
Ponte Dom Luís I über den Douro
Lage: https://osm.org/go/b8boBM5Qo–?m=&way=31572985

World of Discoveries
Rua de Miragaia 106, 4050-387 Porto
Das Museum gibt einen Einblick in das Zeitalter der Entdeckungen durch die portugiesischen Seefahrer. Gezeigt werden die unterschiedlichen Arten von Schiffen, das Leben an Bord sowie die Frachten, die nach Portugal gebracht wurden. Am Ende des Rundgangs gibt es eine Fahrt in einem Boot auf einem künstlichen Fluss durch die Regionen der Welt, welche von den Portugiesen bereist wurden. Der Rundgang inkl. der Bootsfahrt dauert eine gute Stunde.
Webseite: https://www.worldofdiscoveries.com
Lage: https://osm.org/go/b8birdPje?m=&node=4928901421

SEA LIFE Porto
R. Particular Nº 1 Castelo do Queijo 1ª, 4100-379 Porto
Das SEA LIFE in Porto bietet einen Blick in die Meereswelt. Allerdings ist das SEA LIFE relativ klein, sodass der Rundgang nicht länger als eine Stunde dauert und dafür ist der Eintrittspreis verhältnismäßig hoch. Vom SEA LIFE zum Strand Praia de Matosinhos sind es lediglich wenige hundert Meter, sodass sich der Besuch mit einem Gang zum Strand kombinieren lässt. Direkt hinter dem SEA LIFE schließt der große Parque da Cidade an.
Clownsfische im SEA LIFE Port Seestern im SEA LIFE Porto
Webseite: https://www.visitsealife.com/porto/en/
Lage: https://osm.org/go/b8biWSr2F-?m=&way=110801272

Kulinarisches

Schließlich folgen noch ein paar kulinarische Highlights, die wir in Porto besucht haben und die wir weiterempfehlen können.

Praia da Luz
R. Cel. Raúl Peres, 4150-155 Porto
Strandbar direkt an der Atlantikküste. Ideal für ein Mittagessen, ein Abendessen oder das Genießen des Ozeans. Es gibt auch einen kleinen Sandstrandabschnitt.
Strandbar Praia da Luz am Atlantik
Webseite: http://www.praiadaluz.pt
Lage: https://osm.org/go/b8biH_rUQ–?m=

Fábrica Coffee Roasters
Rua de José Falcão 122, 4050-315 Porto
Kleines Café mit eigener Kaffeerösterei. Ideal für ein Frühstück oder ein kleines Mittagessen. Neben den Kaffeespezialitäten sind die selbstgemachten Limonaden zu empfehlen.
Frühstück bei den Fábrica Coffee Roasters Frühstück bei den Fábrica Coffee Roasters
Webseite: https://www.fabricacoffeeroasters.com/
Lage: https://osm.org/go/b5crquYnZ–?m=

The Bird
R. da Agra 143, 4150-376 Porto
Kleines Restaurant unweit der Atlantikküste, das zu einem kleinen Mittagessen oder zu Espresso und Kuchen einlädt.
Das kleine Restaurant The Bird in der Nähe der Atlantikküste Tapas in The Bird
Lage: https://osm.org/go/b8biNV9y0–?m=

Streetfoodmarkt im Jardim do Morro
Im südlichen Teil von Porto, der Vila Nova de Gaia, im Jardim do Morro, der über die Ponte Dom Luís I zu Fuß erreichbar ist, gibt es einen kleinen Streetfoodmarkt mit zahlreichen Foodtrucks, die portugiesische Spezialitäten anbieten.
Streetfoodmarkt im Jardim do Morro in der Vila Nova de Gaia Speisen auf dem Streetfoodmarkt
Lage: https://osm.org/go/b8boAcm5g-?m=

Mesa 325
Av. de Camilo 325, 4300-295 Porto
Kleines Café mit portugiesischen Spezialitäten, leckeren Limonaden und Kaffeevariationen.
Das kleine Café Mesa 325
Lage: https://osm.org/go/b8boGelse?m=

Blick über den Douro auf die Altstadt von Porto
Blick über den Douro auf die Altstadt von Porto
« 1 of 23 »